Drei deutsche Meistertitel für Menschen mit Behinderung

Drei deutsche Meistertitel für Menschen mit Behinderung

Traunreut/Coburg. Am vergangenen Samstag fand die 7. Deutsche Meisterschaft Karate für Menschen mit Behinderung in Coburg statt. Mit großem Erfolg nahmen daran Sportler aus Traunreut und Umgebung teil, die in der 1. CKKS Karate trainieren. Mit drei ersten Plätzen, drei dritten und weiteren guten Platzierungen kamen die Karatekas mit ihrem Trainer Richard Schalch und ihren Betreuern überglücklich nach Traunreut zurück.

Die Meisterschaft wurde je nach Art und Grad der Behinderung in verschiedene Kategorien eingeteilt. Andrea Nowak holte sich bei der Deutschen Meisterschaft in ihrer Klasse nicht nur Sieg und Titel, sie wurde auch für die Weltmeisterschaft für Menschen mit Behinderung im November in Bremen nominiert. Die von ihr vorgeführte Kata war einwandfrei und absolut fehlerlos. Von der 1. CKKS holten sich außerdem Verena Stecha und Jane Tänzler jeweils erste Plätze. Hervorragende dritte Plätze belegten Anna Fischer, Manuela Pischeli und David Müßig. Auf den fünften Rang kam Miroslav Rakic und auf den sechsten Thomas Winkler.

In den Chiemgau-Lebenshilfe-Werkstätten wurden die erfolgreichen Sportler Anfang der Woche geehrt und die Karateschule von Richard Schalch erhielt bei der Gelegenheit noch einen Spendenscheck über 2000 Euro von Petra Pavenzinger, Zweigstellenleiterin der Sparda-Bank in Traunreut. – Text: Pia Mix