Hoffest 2016 – trotz des Regens gut besucht

Hoffest 2016 – trotz des Regens gut besucht

hoffest-clw-2-10-16-clowns-verklDas Hoffest 2016 der Bioland-Gärtnerei Großornach/Chiemgau-Lebenshilfe-Werkstätten GmbH fand am 2. Oktober bei eher nassem Wetter statt, was dem Fest allerdings keinen Abbruch tat.

Franz Lohmeyer, Betriebsleiter der Nordwerkstätten/Chiemgau-Lebenshilfe-Werkstätten GmbH begrüßte die ersten Gäste. Thomas Bauer, Gruppenleiter in der Gärtnerei Großornach, führte mit besinnlichen Worten aus der Bibel, untermalt von der Trostberger Trommlergruppe Mamaya, weiter durch das Programm. Passend zum Erntedank-Sonntag regte er mit den Bibelworten, dass man „ …als Lohn seiner Hände Arbeit fröhlich feiern dürfe“ zum Feiern an und beschrieb, welche Mengen an Gemüse pro Jahr vom Gärtnereiteam, bestehend aus 12 Personen, davon 10 Menschen mit Behinderung, in 2016 geerntet wurden: 2,5 t Kürbisse, 1,5 t Kartoffeln, 700 kg Bohnen und 4000 Stück Gurken; zur Veranschaulichung hatten Menschen mit Beeinträchtigung Plakate erstellt.

Ab Mittag unterhielt die Gruppe Timeless Acoustic die Gäste im stets gefüllten, beheizten Zelt – gegen Ende wurde sogar getanzt. In Gärtnerei- und Wohnheimführungen konnten sich Interessierte über die Lebenshilfe-Einrichtungen informieren. Clown Tuffy und seine zwei Freunde brachten das Publikum zum Lachen. Therapiehund Luna beeindruckte unter Anleitung von Frau Gnad mit ihrem Können. Lea und ihre Mutter schminkten Kindergesichter. Im sog. Gewölbe bastelten Kinder kleine Krokodile oder malten Blumentöpfe an. Oldtimer der Classic-Fahrt 2016 machten nachmittags beim Hoffest Halt und auf Kutschenfahrten um Großornach bekam man einen Überblick über die Gärtnerei Großornach. Alles in allem ein gut besuchtes und gelungenes Fest, das Alt und Jung viel Spaß gemacht hat.

 

Weitere Fotos finden Sie in der “Bildergalerie” (Startseite – Button, seitlich rechts)

hoffest-clw-2-10-2016-musik-tanz-verkl