Lebenshilfe lädt ein zum Tag der offenen Tür

Lebenshilfe lädt ein zum Tag der offenen Tür

2014-10-19_Tag_der_offenen_TuerDie Chiemgau-Lebenshilfe-Werkstätten und der Verein Lebenshilfe Traunstein e. V. mit Sitz in Traunreut veranstalten einen gemeinsamen Tag der offenen Tür am Samstag, 18. Oktober, von 10 bis 15 Uhr. Interessenten können dabei den Beschäftigten in den Werkstätten bei der Arbeit über die Schulter schauen, sich über den Verein Lebenshilfe informieren und eine Wohngruppe sowie Therapieräume besuchen.

Die Bundesvereinigung der Lebenshilfe hat für diesen Herbst einen bundesweiten „Lebenshilfe-Familientag“ ausgerufen und alle regionalen Lebenshilfen aufgerufen, sich mit einer Aktion daran zu beteiligen. Wolfgang Maier, Vereinsvorsitzender der Lebenshilfe Traunstein e. V. und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Chiemgau-Lebenshilfe-Werkstätten GmbH, hatte die Idee, beide Einrichtungen bei einem Tag der offenen Tür gemeinsam zu präsentieren. Der Tag findet statt auf den benachbarten Grundstücken der Werkstätten an der Bodelschwingstraße 2 und des Vereins an der Salzburger Straße 7. Bei Führungen durch die Häuser beider Einrichtungen gibt es jede Menge Information. „Wir wollen die Netzstrukturen aufzeigen, welche die Arbeit in den Werkstätten und das Leistungsspektrum des Vereins mit Wohnen und Freizeitgestaltung verknüpfen“, betonen Annemarie Funke, Geschäftsführerin der Lebenshilfe Traunstein e. V., und Geschäftsführer Dr. Jens Maceiczyk von den Chiemgau-Lebenshilfe-Werkstätten.

In den Werkstätten werden an diesem Tag die Gruppen alle besetzt sein und Besucher können den Beschäftigten bei der Arbeit zusehen. Sie haben die Möglichkeit, sich zu informieren über die Arbeitsabläufe, über die Tätigkeitsfelder, für welche Kunden die Werkstätten arbeiten und einiges mehr. In den benachbarten Häusern des Vereins Lebenshilfe können eine Wohngruppe und die Tagesstrukturierende Maßnahme für Senioren besucht werden ebenso die erst neu eingerichteten Räume für konduktive Förderung nach Petö. Stündlich finden am Tag der offenen Tür Führungen und Fachvorträge statt. Es gibt Informationsstände über die beruflichen Möglichkeiten bei der Lebenshilfe, über Wohnangebote, über die Chiemgau-Kiste, ein Tochterunternehmen der Werkstätten, über konduktive Förderung, Ergotherapie und Krankengymnastik. Der Lebenshilfe-Laden ist mit einem Verkaufsstand mit Weinverkostung vor Ort und für das leibliche Wohl der Besucher sorgt die Küche der Werkstätten. Außerdem gibt es Unterhaltung mit dem „Theater Du & Ich“, Karatevorführungen, Mitmachstationen der Schädel-Hirn-Trauma-Gruppe, einen Rollstuhlparcours, Clownspaß für Groß und Klein und musikalische Umrahmung durch verschiedene Gruppen.

Gäste kommen zum Tag der offenen Tür am besten über den Haupteingang der Chiemgau-Lebenshilfe-Werkstätten an der Bodelschwingstraße, dort stehen reichlich Parkplätze zur Verfügung und von da aus führt ein beschilderter Rundgang in alle Bereiche.

Autor: – mix